ATP Australian Open Melbourne
SP
Pkt
1
2
3
4
5
srb
N. Djokovic
0
0
0
6
7
6
6
xx
gbr
A. Murray
0
0
0
7
6
3
2
xx
Rod Laver Arena | Finale
Ende
N. Djokovic
Ranking:
2
Geburtsd.:
22.05.1987
Größe:
1.88 m
Gewicht:
80 kg
Bilanz:
74-9
Preisgeld:
US$ 54.961.445
A. Murray
Ranking:
3
Geburtsd.:
15.05.1987
Größe:
1.90 m
Gewicht:
84 kg
Bilanz:
41-8
Preisgeld:
US$ 29.946.843
Letzte Aktualisierung: 20:30:49
Djokovic
Murray
Ende
 
Das soll es von dieser Stelle mit der Live-Berichterstattung von den Australian Open gewesen sein. Wir wünschen Ihnen noch einen angenehmen Sonntag, bis dann.
Ende
 
Damit bleibt der Serbe die verdiente Nummer eins der Welt. Mal sehen, wie sich die Gemengelage nach der Rückkehr von Rafael Nadal Anfang Februar möglicherweise verändert.
Ende
 
Es ist ein historischer Sieg, Djokovic ist der erste Tennisspieler, der in der Open Ära dreimal in Folge in Melbourne gewinnen konnte.
Ende
 
6:7, 7:6, 6:3, 6:2 lautet das Ergebnis nach 3:40 Stunden, Andy Murray beendet das Match mit einem Rückhand-Schlag ins Netz.
6:7, 7:6, 6:3, 6:2
NOVAK DJOKOVIC GEWINNT DIE AUSTRALIAN OPEN 2013.
6:7, 7:6, 6:3, 5:2
 
Murray schlägt unter Druck eine Rückhand ins Netz, Matchball Djokovic.
6:7, 7:6, 6:3, 5:2
 
Djokovic holt zwei Punkte in Serie.
6:7, 7:6, 6:3, 5:2
 
Schöner Passierschlag bei 0:30, der bei 0:30 noch mal etwas an einem Break schnuppert.
6:7, 7:6, 6:3, 5:2
 
Murray verkürzt zum 2:5, erleben wir jetzt den letzten Seitenwechsel der Partie.
6:7, 7:6, 6:3, 5:1
 
Ganz eleganter Stopp, ein wenig mit Schnitt, von Djokovic zum 30:15.
6:7, 7:6, 6:3, 5:1
 
Murray schlägt eine Rückhand ins Netz, Djokovic bestätigt das Break zum 5:1 und steht nun ganz dicht vor dem Titel.
6:7, 7:6, 6:3, 4:1
 
Dazu noch ein sehr guter erster Aufschlag, Spielball Djokovic.
6:7, 7:6, 6:3, 4:1
 
Klasse Winkel-Ball mit der Vorhand von Djokovic, 30:30.
6:7, 7:6, 6:3, 4:1
 
Djokovic trifft eine Rückhand mit dem Rahmen, 0:30.
6:7, 7:6, 6:3, 4:1
 
Und so entnervt man einen Gegner. Murray serviert anschließend einen Doppelfehler, das Doppel-Break im vierten Satz ist perfekt. Djokovic hat bei 4:1 nun alle Karten in der Hand.
6:7, 7:6, 6:3, 3:1
 
Typischer Djokovic-Punkt! Der Serbe ist permanent unter Druck, bringt aber alles zurück, bis Murray schließlich patzt. Erneut Breakball.
6:7, 7:6, 6:3, 3:1
 
Murray fällt während der Rallye ein Ball aus der Hose, der Punkt wird wiederholt.
6:7, 7:6, 6:3, 3:1
 
Nun patzt Djokovic zweimal in Serie, 30:30.
6:7, 7:6, 6:3, 3:1
 
Murray mit einem vermeidbaren Fehler mit der Rückhand, 0:30.
6:7, 7:6, 6:3, 3:1
 
Der Serbe geht jetzt entschieden mehr Risiko, punktet direkt mit einem Rückhand-Winner, 0:15.
6:7, 7:6, 6:3, 3:1
 
Wichtiger Spielgewinn für Djokovic, der das Break zum 3:1 bestätigt.
6:7, 7:6, 6:3, 2:1
 
Ass Djokovic, 30:15.
6:7, 7:6, 6:3, 2:1
 
Djokovic' Stopp-Versuch prallt von der Netzkante ab, Murray kommt gerade noch ran - spielt aber ins Aus. 15:0.
6:7, 7:6, 6:3, 2:1
 
Murray patzt von der Grundlinie, das erste Break im vierten Satz ist perfekt. Djokovic bestimmt hier die letzten 15 Minuten, nun liegt er 2:1 vorne.
6:7, 7:6, 6:3, 1:1
 
Servicewinner.
6:7, 7:6, 6:3, 1:1
 
Djokovic geht jetzt mehr Risiko und punktet mit einer wuchtigen Vorhand longline aus der Rückhand-Ecke, zwei Breakbälle.
6:7, 7:6, 6:3, 1:1
 
Doppelfehler Murray, es wird bei 15:30 wieder brenzlig.
6:7, 7:6, 6:3, 1:1
 
Auch Djokovic wehrt ein frühes Break ab und gleicht zum 1:1 aus.
6:7, 7:6, 6:3, 0:1
 
Starker erster Aufschlag, Einstand.
6:7, 7:6, 6:3, 0:1
 
Djokovic schlägt eine Vorhand longline seitlich ins Aus, Breakball Murray.
6:7, 7:6, 6:3, 0:1
 
Vermeidbarer Fehler beim Rückhand-Slice von Murray, 30:30.
6:7, 7:6, 6:3, 0:1
 
Djokovic mit einem vermeidbaren Vorhand-Fehler aus dem Halbfeld, nun bangt er bei 0:30 um sein Servicegame.
6:7, 7:6, 6:3, 0:1
 
Murray hält sein Service nach 0:30 und führt 1:0 im vierten Satz.
6:7, 7:6, 6:3, 0:0
 
Starker Punkt des Schotten! Murray bereitet einen Netzangriff gut vor, Djokovic kontert weltklasse, aber Murray spielt einen ganz weichen Halbflug-Ball.
6:7, 7:6, 6:3, 0:0
 
Murray mit einer Vorhand leicht ins Aus, es geht nach genau drei Stunden über Einstand.
6:7, 7:6, 6:3, 0:0
 
Einfacher Fehler mit der Rückhand cross von Djokovic, 40:30.
6:7, 7:6, 6:3, 0:0
 
Murray setzt eine Vorhand hauchdünn auf die Linie, 30:30.
6:7, 7:6, 6:3, 0:0
 
Djokovic nutzt sein Momentum noch ein wenig aus, punktet mit einem Rückhand-Winner. Murray bei 0:30 direkt wieder unter Druck.
6:7, 7:6, 6:3, 0:0
 
Der dritte Durchgang war ganz sicher nicht der beste, den man bisher in Melbourne gesehen hat. Wenig Risiko, kaum hochklassige Ballwechsel. Aber immerhin gab es ein Break, das erste der Partie. Mal sehen, ob Andy Murray noch einmal kontern kann.
6:7, 7:6, 6:3
Einfacher Return-Fehler von Murray, Novak Djokovic gewinnt den dritten Satz 6:3. 2:54 Stunden sind gespielt.
6:7, 7:6, 5:3
 
Servicewinner, drei Satzbälle für den Serben.
6:7, 7:6, 5:3
 
Murray schlägt einen Netzroller, Djokovic rückt vor und schließt mit dem Volley ab, 30:0.
6:7, 7:6, 5:3
 
Das wir das noch erleben dürfen, unglaublich. Murrays Vorhand prallt von der Netzkante zurück ins eigene Feld. Das erste Break der Partie ist perfekt. Djokovic führt 5:3 und serviert zur 2:1-Satzführung.
6:7, 7:6, 4:3
 
Nächster Patzer mit der Vorhand, diesmal schlägt der Serbe zu weit. 30:40.
6:7, 7:6, 4:3
 
Vorhand ins Netz, 15:40.
6:7, 7:6, 4:3
 
Vorhand-Winner. Drei Breakbälle Djokovic. Gibt es endlich ein Break?
6:7, 7:6, 4:3
 
Mäßiger Stopp von Murray, Djokovic rückt vor und spielt dem Schotten direkt vor die Füße. Der schlägt einen Volley ins Aus. 0:30.
6:7, 7:6, 4:3
 
Djokovic beendet eine lange - und endlich mal wieder etwas packendere - Rallye mit einem Vorhand-Winner. 0:15.
6:7, 7:6, 4:3
 
Murray mit einem vermeidbaren Vorhand-Fehler, nachdem er zuvor einen Schmetterball einfach harmlos reinspielte. 4:3.
6:7, 7:6, 3:3
 
Unverständlich, dass keiner der beiden nun mal mehr Risiko im Return geht. Seit 30 Aufschlagspielen gibt es kein Break, insofern könnte man doch auch mal etwas neues probieren. Stattdessen wird nur versucht, Fehler zu vermeiden. Was allerdings nie lange aufgeht.
6:7, 7:6, 3:3
 
Völlig vermeidbarer Rückhand-Fehler von Murray, 15:0 und wahrscheinlich das nächste glatte Spiel.
6:7, 7:6, 3:3
 
Es folgt ein guter erster Aufschlag, 3:3.
6:7, 7:6, 3:2
 
Der Schotte patzt mit der Vorhand, er führt nur noch 40:30.
6:7, 7:6, 3:2
 
Murray schlägt einen Slice ins Aus, zu 15 bringt Djokovic sein Spiel zum 3:2 durch.
6:7, 7:6, 2:2
 
Djokovic misslingt ein Stopp-Versuch, 2:2.
6:7, 7:6, 2:1
 
Vielleicht sollten die beiden nächstes Mal einfach fünf Tie-Breaks gegeneinander spielen?! 40:0 Murray.
6:7, 7:6, 2:1
 
Dazu ein guter erster Aufschlag, 2:1 für Djokovic. Wir warten noch immer auf das erste Break im Match.
6:7, 7:6, 1:1
 
Murray mit einem vermeidbaren Vorhand-Fehler, 40:15.
6:7, 7:6, 1:1
 
Guter erster Aufschlag, es steht 1:1.
6:7, 7:6, 1:0
 
Djokovic bereitet gut mit einer Vorhand vor und schließt mit einem Smash ab, 40:30.
6:7, 7:6, 1:0
 
Mit einem Ass zum Abschluss bringt Djokovic das Auftaktspiel in Satz drei locker durch.
6:7, 7:6, 0:0
 
Murray wurde nun am Fuß etwas behandelt, es scheint aber keine ernsthafte Verletzung zu sein.
6:7, 7:6, 0:0
 
2 Stunden und 14 Minuten sind gespielt, alles ist wieder offen. Djokovic hat seine Fehleranzahl im zweiten Satz reduziert (15 statt zuvor 25), ansonsten war es erneut ein Durchgang auf absoluter Augenhöhe.
6:7, 7:6
Der Schotte macht einen vermeidbaren Fehler beim Rückhand-Slice, Djokovic gewinnt den zweiten Satz 7:6 (7:3).
6:7, 6:6
 
Murray bringt eine wuchtige Djokovic-Vorhand nicht mehr zurück, drei Satzbälle für den Serben.
6:7, 6:6
 
Einfacher Vorhand-Fehler von Djokovic, 5:3.
6:7, 6:6
 
Servicewinner, 5:2.
6:7, 6:6
 
Der Schotte schlägt nach einer langen Rallye eine Vorhand longline seitlich ins Aus, 4:2.
6:7, 6:6
 
Murray kratzt eine Feder vom Court und ist dadurch vielleicht entscheidend abgelenkt. Er serviert einen Doppelfehler, 3:2 Djokovic.
6:7, 6:6
 
Djokovic spielt eine Rückhand minimal zu weit, 2:2.
6:7, 6:6
 
Murray schlägt eine Vorhand ins Netz, 2:1 für Djokovic.
6:7, 6:6
 
Guter erster Aufschlag vom Serben, 1:1.
6:7, 6:6
 
Djokovic returniert ins Aus, 1:0 Murray.
6:7, 6:6
 
Der Serbe holt sich problemlos die beiden nächsten Punkte, 6:6, auch der zweite Satz wird im Tie-Break entschieden.
6:7, 5:6
 
Doppelfehler Djokovic, 30:30.
6:7, 5:6
 
Murray bereitet seinen Netzangriff gut vor und schließt am Netz ab, 0:15.
6:7, 5:6
 
Djokovic mit einer Rückhand ins Netz, 6:5 Murray. Genau zwei Stunden sind gespielt.
6:7, 5:5
 
Ass Murray, 30:15.
6:7, 5:5
 
Dazu ein Vorhand-Fehler von Murray, es steht 5:5.
6:7, 4:5
 
Schöne Rückhand longline von Djokovic, Murray kann nicht mehr returnieren. 40:15.
6:7, 4:5
 
Djokovic bereitet seinen Netzangriff mäßig vor, Murray passiert ihn, 0:15.
6:7, 4:5
 
Der Schotte bringt sein Servicegame erneut sicher durch, erleben wir auch im zweiten Satz einen Tie-Break?
6:7, 4:4
 
Trotz eines Doppelfehlers führt Murray noch 40:15.
6:7, 4:4
 
Es folgen zwei gute erste Aufschläge, 4:4.
6:7, 3:4
 
Beide verpassen es am Netz mehrfach, den Ballwechsel zu beenden, dann punktet Djokovic genau auf die Linie. 30:15.
6:7, 3:4
 
Schöner Vorhand-Winner aus der Rückhand-Ecke von Murray, 0:15.
6:7, 3:4
 
Djokovic wackelt erneut mit der Vorhand, Murray erhöht relativ glatt auf 4:3.
6:7, 3:3
 
Erster Doppelfehler im Match von Murray, er führt dennoch 40:15.
6:7, 3:3
 
Erstes glattes Servicegame in diesem Satz von Djokovic, der zu 15 zum 3:3 ausgleicht.
6:7, 2:3
 
Murrays Vorhand prallt vom Netz hoch ab, Djokovic attackiert aber zu harmlos. Der Schotte kontert zum 30:15.
6:7, 2:3
 
Noch ein Ass von Murray, der im zweiten Satz weiter souverän bleibt und 3:2 führt.
6:7, 2:2
 
Djokovic patzt mit der Vorhand und knallt den Ball dann mit dem Fuß weg. 30:15.
6:7, 2:2
 
Ass Murray, 15:0.
6:7, 2:2
 
Murray kann eine Rückhand nicht mehr ins Feld bringen, 2:2.
6:7, 1:2
 
Doch es folgen ein Return-Winner von Murray und erneut ein vermeidbarer Fehler von Djokovic, Einstand.
6:7, 1:2
 
Ass von Djokovic, 30:15. Und gleich noch eins hinterher.
6:7, 1:2
 
Murray bereitet mit der Vorhand gut vor und erhöht zum 2:1.
6:7, 1:1
 
Schöner Return-Winner von Djokovic, 30:15.
6:7, 1:1
 
Murray kann einen Djokovic-Stopp nicht mehr kontern, der Serbe wendet das erste Break im Match ab und gleicht zum 1:1 aus.
6:7, 0:1
 
Come on! Longline-Winner mit der Vorhand von Djokovic, genau auf die Linie. Vier Punkte in Serie.
6:7, 0:1
 
Schöner Volley-Winner des Serben, Einstand.
6:7, 0:1
 
Djokovic wehrt die ersten beiden ab, 30:40.
6:7, 0:1
 
Unfassbare Schwächephase des Serben, diesmal patzt er mit der Vorhand. Murray hat seine ersten drei Breakbälle.
6:7, 0:1
 
Noch zwei weitere vermeidbare Fehler des Serben, 0:30.
6:7, 0:1
 
Dazu ein Ass, zu Null bringt Murray das Auftaktspiel im zweiten Satz durch. Vier Punkte sind im Satz gespielt, drei davon beendete Djokovic mit einem vermeidbaren Fehler.
6:7, 0:0
 
Der Serbe hadert mit sich, ist genervt. Wieder geht eine Vorhand zu weit, 30:0.
6:7, 0:0
 
Ausschlaggebend vor allem die hohe Fehleranzahl von Djokovic (25:12) und die Tatsache, dass er gleich fünf Breakbälle ungenutzt ließ.
6:7
Noch ein vermeidbarer Vorhand-Fehler. Andy Murray gewinnt den ersten Satz 7:6 (7:2), 68 Minuten sind gespielt.
6:6
 
Djokovic legt noch mal einen Winner mit der Rückhand longline hin, 2:6.
6:6
 
Schöner Vorhand-Winner von Murray, fünf Satzbälle.
6:6
 
Völlig vermeidbarer Vorhand-Fehler von Djokovic, 5:1.
6:6
 
Der Serbe spielt einen Smash direkt auf die Seitenlinie, wie Murrays Challenge zeigt. 4:1 Murray.
6:6
 
Djokovic spielt eine Rückhand zu weit, er liegt nun schon 0:4 hinten.
6:6
 
Wilder Vorhand-Fehler von Djokovic, 0:3 aus der Sicht des Serben.
6:6
 
Murray legt eine krachende Vorhand hin, 2:0.
6:6
 
Alptraum-Start für Djokovic, der mit einem Doppelfehler beginnt.
6:6
 
Servicewinner, 6:6 nach 59 Minuten. Tie-Break.
6:5
 
Völlig vermeidbarer Fehler von Djokovic, der eine Rückhand ins Netz schlägt. 30:30.
6:5
 
Djokovic rückt ans Netz vor, Murray schlägt eine Rückhand deutlich ins Aus, 15:30.
6:5
 
Vermeidbarer Return-Fehler von Murray, Djokovic führt 6:5.
5:5
 
Doppelfehler.
5:5
 
Schöner Winner mit der Vorhand longline von Djokovic, 40:0.
5:5
 
Murray spielt einen Ball aus dem Halbfeld direkt in Djokovic' Schläger, der allerdings ins Aus schlägt. 5:5, 50 Minuten sind vorbei.
5:4
 
Servicewinner Murray, 30:15.
5:4
 
Mit einem Ass zum Abschluss erhöht Djokovic auf 5:4. Jetzt serviert Murray gegen den Verlust des ersten Durchgangs.
4:4
 
Djokovic bleibt weiterhin sehr stabil im Service, nach einer Rückhand von Murray ins Netz führt er 40:15.
4:4
 
Der Schotte hat seine Quote beim ersten deutlich verbessert, ist nun bei 64 Prozent. 4:4 im Auftaktsatz, es bleibt offen.
4:3
 
Murray bereitet mit einer krachenden Vorhand vor und schließt mit einem Volley ab, Einstand.
4:3
 
Djokovic bricht eine Rallye ab, weil er eine Rückhand Murrays im Aus gesehen hat. Und der Serbe liegt richtig, wie seine Challenge zeigt. Erneut Breakball.
4:3
 
Murray patzt von der Grundlinie und ist bei 15:30 erneut unter Druck.
4:3
 
Der Serbe holt drei schnelle Punkte in Serie und erhöht auf 4:3.
3:3
 
Djokovic rutscht erneut weg, doch Murray spielt ihm aus dem Halbfeld genau in den Schläger. Der Serbe kontert und punktet zum 30:15.
3:3
 
Mit einem Ass hält Murray schließlich doch noch sein Service und gleicht nach 30 Minuten zum 3:3 aus.
3:2
 
Erneut vergibt Djokovic die Möglichkeit, diesmal schlägt er eine Rückhand ins Netz.
3:2
 
Der Schotte hat noch zu große Probleme beim ersten Aufschlag, bisher kamen nur 41 Prozent ins Feld.
3:2
 
Djokovic drängt weiter auf das Break und hat nach einem Vorhand-Fehler Murrays eine weitere Chance.
3:2
 
Starker erster Aufschlag, Djokovic rutscht dazu noch leicht weg, Einstand.
3:2
 
Djokovic öffnet nach einer langen Rallye das Feld mit einer Vorhand weit nach außen - und schließt dann mit einer Rückhand in die andere Ecke ab. Erneut Breakball.
3:2
 
Der Serbe kann keinen Druck aufbauen, Murray wehrt auch die zweite Breakchance ab.
3:2
 
Djokovic vergibt den ersten mit einem vermeidbaren Vorhand-Fehler.
3:2
 
Murray verzieht eine Rückhand, wir haben die ersten beiden Breakbälle der Partie.
3:2
 
Schwacher zweiter Aufschlag von Murray, der dann eine Rückhand ins Netz schlägt, 0:30.
3:2
 
Djokovic bekommt langsam Spaß an der Angelegenheit. Murray rückt zum Netz auf, der Serbe spielt einen Klasse-Passierschlag, 0:15.
3:2
 
Die Partie nimmt langsam Fahrt auf, wieder ein längere Rallye. Murray spielt einen guten Volley, aber gut reicht heute nicht. Djokovic passiert ihn von ganz weit außen zum hält sein Service zum 3:2.
2:2
 
Wir sind übrigens bei 8:1 vermeidbare Fehler aus Sicht des Serben.
2:2
 
Noch ein Fehler von Djokovic, diesmal mit einem Vorhand-Volley aus dem Halbfeld. Einstand.
2:2
 
Wuchtige Vorhand Inside-Out von Djokovic, 40:30.
2:2
 
Der Serbe ist bisher deutlich fehleranfälliger, nun geht eine Rückhand longline ins Netz. 30:30.
2:2
 
Erste etwas längere Rallye, die Djokovic mit einem Vorhand-Fehler cross beendet, 30:15.
2:2
 
Die Servicegames bleiben einseitig, mit einem Ass zum Abschluss gleicht Murray zum 2:2 aus.
2:1
 
Djokovic bleibt mit einem Stopp-Versuch am Netz hängen, 30:0 Murray.
2:1
 
Mit einem Ass bringt Djokovic sein Spiel durch, er führt 2:1. Erwartungsgemäß bestimmen die Aufschläge hier die Anfangsminuten.
1:1
 
Murray trifft einen Rückhand-Slice mit dem Rahmen, 40:15 Djokovic.
1:1
 
Dazu eine Rückhand cross ins Aus des Serben, zu Null gleicht Murray zum 1:1 aus.
1:0
 
Djokovic schlägt einen Vorhand-Return etwas zu weit, 40:0 Murray.
1:0
 
Der Serbe holt drei Punkte in Serie und bringt das Spiel schließlich locker zum 1:0 durch.
0:0
 
Netter Start: Murray zunächst mit einem wuchtigen Vorhand-Winner, Djokovic antwortet mit einem Ass.
0:0
 
Die Partie läuft.
vor Beginn
 
Murray hat die Wahl gewonnen und sich für Rückschlag entschieden.
vor Beginn
 
Jetzt sind auch Murray und Djokovic auf den Court gekommen, gleich beginnt das Einspielen.
vor Beginn
 
Unter den Zuschauern ist heute übrigens auch Damen-Siegerin Victoria Azarenka.
vor Beginn
 
Unabhängig vom Ausgang werden beide Spieler übrigens ihre Weltranglisten-Position behalten. Die Sieger-Trophäe wurde gerade von Andre Agassi in die Rod-Laver-Arena gebracht, gleich kann es losgehen.
vor Beginn
 
Murray weiter: "Jedes Mal, wenn wir gegeneinander spielen, ist es ein sehr physisches Match. Novak bewegt sich unglaublich gut, ich muss bereit sein für Schmerzen."
vor Beginn
 
Der Schotte sagte anschließend: "Ich hoffe es wird ein schmerzvolles Spiel, weil das bedeutet, dass es ein gutes Spiel ist."
vor Beginn
 
Murray, dessen Match zudem einen Tag später angesetzt war, besiegte Roger Federer in fünf Sätzen.
vor Beginn
 
Der Serbe hat auch in diesem Jahr in Melbourne den etwas besseren Eindruck hinterlassen, zuletzt besiegte er David Ferrer im Halbfinale in nur 89 Minuten.
vor Beginn
 
Die beiden haben sich schon diverse hochklassige Matches geliefert, sie spielten allein siebenmal in Endspielen gegeneinander. So auch 2011 in Melbourne, als Djokovic 6:4, 6:2, 6:3 siegte.
vor Beginn
 
Der Weltranglisten-Erste Djokovic und Murray, die Nummer drei, haben auf der ATP-Tour bisher 17-mal gegeneinander gespielt, zehnmal siegte der Serbe.
vor Beginn
 
Der Serbe steht vor der großen Chance, als erster Spieler in der Open Ära zum dritten Mal in Serie in Melbourne zu gewinnen. Murray stand bisher zweimal (2010, 2011) im Endspiel.
vor Beginn
 
"In unser Entwicklung haben wir unser Spiel verbessert, wir haben uns als Athleten und Menschen verbessert. Es ist schön, wenn jemand, mit dem man fast ausgewachsen ist, sich so gut macht und nun dein Top-Rivale ist", sagte Djokovic.
vor Beginn
 
Bis zum kommenden Sommer sah es nicht so aus, als ob Murray das Niveau von Djokovic erreichen könnte. Doch mit der Verpflichtung von Ivan Lendl als Trainer hat er den entscheidenden Schritt gemacht und mit den US Open endlich den ersten Grand-Slam-Titel geholt.
vor Beginn
 
"Wir kennen uns seitdem wir elf oder zwölf Jahre alt sind. Das ist ein besonderer Teil unserer Rivalität", sagte Djokovic.
vor Beginn
 
Die beiden trennt nur wenig, im Alter genau eine Woche. Murray ist am 15. Mai 1987 geboren, Djokovic genau sieben Tage später.
vor Beginn
 
Es ist der finale Showdown, das erste Grand-Slam-Endspiel des Jahres. Und die Konstellation könnte kaum brisanter sein, nicht wenige Experten gehen davon aus, dass Djokovic und Murray das bestimmende Duell um die Nummer eins in den kommenden Jahren sein wird.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zum Finale der Australian Open zwischen Novak Djokovic und Andy Murray.
Turnier
Finale
N. Djokovic (SRB/1)
6
7
6
6
A. Murray (GBR/3)
7
6
3
2
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten