San Francisco 49ers
Baltimore Ravens
31
34
 
1
2
3
4
 
 
 
TO
3
3
17
8
 
 
 
 
0
7
14
7
6
 
 
 
 
1
Ende
New Orleans
79.000 Zuschauer
San Francisco 49ers
Passing
Kaepernick
16/28 302 Yards 1 TD 1 INT
Rushing
Gore
19 Att 110 Yards 1 TD
Receiving
Crabtree
5 Rec 109 Yards 1 TD
Baltimore Ravens
Passing
Flacco
22/33 287 Yards 3 TD
Rushing
Rice
20 Att 59 Yards
Receiving
Boldin
6 Rec 104 Yards 1 TD
Letzte Aktualisierung: 06:11:28
Ende
 
Doch die Bühne im Big Easy gehört nun erst einmal dem scheidenden Ray Lewis und - das darf man in diesem Fall ruhig mal so formulieren - seinen Baltimore Ravens. Wir verabschieden uns damit vom Super Bowl und hoffen, sie haben trotz langer Verzögerung ohne Licht das Spiel geniessen können. Auf Wiedersehen und eine gute Rest-Nacht!
 
 
Zwei kleine Trostpflaster gibt es für die San Francisco 49ers: Ihre 31 Punkte stellen zumindestens den höchsten Punktgewinn in einem Super Bowl ein - 1979 hatten die Dallas Cowboys gegen die Pittsburgh Steelers dieselbe Punktzahl gehabt. Außerdem dürften die 49ers noch jede Menge Freude an Colin Kaepernick haben.
 
 
Beide Teams können sich für heute rühmen, ein denkwürdiges NFL-Finale auf den Rasen in New Orleans gelegt zu haben. Zunächst überzeugten die Ravens, nach einem Stromausfall dann die 49ers. Am Ende gewann das Team mit längerem Atem.
Baltimore Ravens
Super Bowl Sieger 2013
Doch Ginn kann keine wirklichen Yards mehr auf die Uhr bringen. Und so gewinnen die Baltimore Ravens Super Bowl XLVII in New Orleans. Es ist Ray Lewis zweiter Super Bowl-Titel zum Abschied und natürlich auch der zweite Titel für die Ravens.
Kick Off
 
Einen weiteren Vorteil hat dies zudem, der Kicker darf nun den Ball per Free Kick zu den 49ers befördern, dass gibt auch noch einmal ein paar Sekunden von der Uhr.
Safety
0:04
Das war jetzt einfach nur taktisch. Koch hält den Ball so lange er kann in den Händen in der eigenen Endzone. Das kostet zwar einen Safety und zwei Punkte, nimmt aber weitere sieben Sekunden von der Uhr.
 
 
Noch muss Lewis allerdings ein paar Sekunden zittern. Keine zehn Sekunden werden die 49ers nach dem Punt von Koch jedoch nur haben, um das Unmögliche möglich zu machen.
Time Out
1:42
San Francisco nimmt das letzte Time Out, während die Spieler an den Seitenlinien bereits ihre Gedanken sortieren. Ray Lewis denk mit gesenktem Kopf über seine letzten anderthalb NFL-Minuten nach. Anderthalb Minuten, die ihn von seinem zweiten Super Bowl-Erfolg trennen.
Turnover on Downs
1:46
Kaepernick kommt mit seinen Pässen nicht durch, während Coach Jim vehement einen Penalty fordert. Nun liegt es an Baltimore, hier endgültig den Drops lutschen zu lassen. Und eine Statistik am Leben zu erhalten, die besagt, dass noch nie ein Team mit 34 Punkten oder mehr den Super Bowl verlor.
3 and 5
1:55
Die 49ers opfern ihr zweites Time Out, weil Jim Harbaugh noch einiges besprechen will...
Two Minute Warning
 
Die letzten zwei Minuten dieses Super Bowls stehen an. Es sei denn, hier ist heute noch ein Safety in den nächsten zwei Minuten involviert.
1 and Goal
2:47
Reed bewahrt sein Team vor dem ersten Rückstand der Partie, denn Gore ist fast durch, ehe der Safety in in das Seitenaus auf Höhe der Sieben-Yard-Linie befördern kann.
1 and 10
3:25
Kaepernick findet wieder einmal Crabtree in der Mitte des Geschehens. Und wieder sind die 49ers weit in der Ravens-Hälfte.
Field Goal
4:23
Aus 38 Yards lässt sich Tucker kaum beirren, er erhöht die Führung um drei weitere Punkte. San Francisco braucht nun schon einen Touchdown, um zu gewinnen. Das werden lange vier Minuten.
Penalty
 
Das könnte jetzt richtig kosten - Aldon Smith ist mit einem Mitspieler im Offsides, nachdem seine Mitspieler das 3rd Down schon unter Kontrolle hatten. Doch Flacco bekommt noch eine Chance - und verpasst sie auch. Tucker kommt zum Field Goal.
1 and 10
7:14
Doch Flacco lässt sich davon nicht stören, er bedient Boldin und damit geht es für Baltimore weiter.
 
 
An der 49ers Linie gibt es erhobenen Fäuste - der Referree gibt Jim Harbaugh Recht. Und so sind es wenige Zentimeter, die den Ravens noch fehlen.
Challlenge
7:57
Flacco auf Boldin, der offensichtlich nicht ganz ans neue First Down rankommt. Die Messung ergibt etwas anderes. Doch nun kommt Jim Harbaugh mit seiner Roten Flagge ins Spiel, denn er möchte, dass die Referees die Position des Balles noch einmal per Video überprüfen.
Penalty
 
Da wäre Baltimores Ballbesitz fast vorbei, doch eine Flagge auf dem Boden kündigt Ungemach für San Francisco an. Pass Interference von Culliver und so dürfen die Ravens weiter ran.
 
 
Der versuchte Pass schlägt jedoch fehl. Und so liegt San Francisco noch zwei Punkte zurück. Aber was für ein Comeback. Von San Francisco im Allgemeinen und Kaepernick im Besonderen.
Touchdown
9:57
Colin! Kaepernick! Der macht sich hier wieder einen Namen. Zwar hat er keinen Passempfänger, aber genug Platz auf der linken Seite. Den nutzt er für den Touchdownlauf. Jetzt gilt es: Gibt es zwei Punkte mit der Two-Point-Conversion?
1 and 10
11:53
Was für ein Wurf! Von Kaepernick! Auf Moss! Der kommt aus dem Slot in der Mitte heraus und fängt Kaepernicks Lauf aus vollem Lauf! Wieder geht es in die Ravens Hälfte.
Field Goal
12:57
Für Justin Tucker gibt es trotzdem kein Problem, sein Field Goal stellt den alten Acht-Punkte-Abstand wieder her.
4 and Goal
12:57
Du kommst hier nicht rein, sagen die 49ers bis jetzt zu Ray Rice und verhindern damit den Touchdown. Beim letzten Versuch wird Flacco dann so lange gejagt, bis er den Ball wegwerfen muss. Wichtiger Goalline-Stand der Verteidigung San Franciscos.
1 and 10
0:10
Gleich zwei 49ers hatten die Chance, Pierce noch im Backfield runterzureißen. Doch der Running Back schüttelte sich zwei Mal frei und sorgt für ein First Down in aussichtsreicher Positon. Allerdings muss er auch angeschlagen auf die Bank. Das dritte Viertel ist damit beendet. Für Pierce geht es erst einmal in die Katakomben, war dies der letzte Einsatz für heute?
3 and 3
2:36
Die Ravens lassen Pierce jetzt laufen, ob das viel bringt? Zumindest soviel, dass Boldin wieder einmal über 30 Yards bedient werden kann. Baltimore schöpft Hoffnung.
 
 
Seit dem Stromausfall haben die 49ers 17 Punkte erzielt, die Ravens brachten dagegen wenig auf die Reihe. Im Gegenteil, sie mussten sogar noch ihren ersten Ballverlust hinnehmen.
4 and 7
3:10
Doch zunächst kommt der Angriff der 49ers ins Stocken, David Akers kommt zum Field Goal raus. Das geht daneben, doch Brown rennt Akers dabei um. Im zweiten Anlauf und fünf Yards näher an den Pfosten klappt es dann.
Fumble
4:10
Jetzt wird es ganz bitter - Ray Rice fängt einen Pass, San Franciscos Brown ist dran und erzwingt den Fumble und holt sich jetzt den Ball. Riesenchance für die 49ers.
 
 
Zahlt sich nun etwa die Stromausfall-Erfahrung aus? Die 49ers sind am Drücker und selbst Jones mag nicht aus der Endzone beim Kickoff zurücklaufen. Außerdem beschimpft er wüst den heranlaufenden Roten. Ob der etwas unschönes zu ihm sagte? Auf jeden Fall sehen wir hier ein sehr verändertes Bild. Vielleicht kann Flacco den Deckel draufmachen?
Verletzung
 
Bei der Aktion hat sich Ngata von den Ravens verletzt. Der große D-Liner humpelt vom Feld. Danach versenkt David Akers das Spielgerät zwischen den Pfosten zum 20:28.
Touchdown
4:59
Und dann ist es nur noch ein Touchdown, der die beiden Teams trennt. Erst bedient Kaepernick Lieblingsziel Davis, der die ganze Angelegenheit weiter in Richtung Ravens-Endzone versetzt. Dann übernimmt Frank Gore, der aus sechs Yards Entfernung verkürzt.
4 and 17
6:27
Flacco findet erst keine Receiver und sich dann auf dem Hosenboden wieder, nachdem Brooks ihn weit in der eigenen Hälfte sacken kann. Den Punt nimmt Ginn an der eigenen 48 für San Francisco auf und bringt ihn an Baltimores 20-Yard-Linie zurück. Da riechen einige Herren in Rot aber Morgenluft.
Touchdown
7:28
So geht es dann doch! Kaepernick findet Crabtree, der sich auch von zwei Verteidigern nicht mehr am Erfolg hindern lassen will. Über 31 Yards geht es zum verkürzenden Touchdown. Seine zwei Gegenspieler dürfte Crabtree gerade schwindelig gespielt haben.
1 and 10
8:32
Autsch, der dürfte wehtun. Kaepernick bedient heute zum ersten Mal Randy Moss, der sich unter der Woche selbst zum besten Wide Receiver aller Zeiten küren wollte. Kaepernick renkte Moss in dieser Saison zum ersten Mal in dessen Karriere mit einem Wurf den Finger aus. Dieses Mal dürfte der gelungene Pass zum First Down Brustschmerzen bei Moss bedeuten.
3 and 8
8:39
Den Beweis tritt er auch fast an, als er Crabtree ganz weit im Ravens-Field bedienen will. Doch der spielt mit sich selbst Billard. Incomplete!
1 and 10
9:55
Ein absolutes No-Go, Kaepernick kommt zwei Mal zum laufen und holt dabei insgesamt 20 Yards. Das sollte man sich nicht allzuoft erlauben. Des perfide an dem 49ers-Quarterback: Er kann auch noch werfen.
4 and 2
10:26
Auch Flacco und Co. erweisen sich als noch nicht wieder auf Betriebstemperatur - und so muss auch Koch für die Ravens rauskommen und den Ball punten.
3 and 13
12:50
Jetzt geht es hier aber weiter2. Kaepernick findet mit Walker zwar ein Ziel, aber der schafft kein neues First Down. Und so muss Punter Lee wieder ran.
Stromausfall
 
Vielleicht bleibt Jim auch deswegen ruhiger als Bruder John, weil er diese Situation kennt? Im September kam es im Candlestick Stadion ebenfalls zu einem Stromausfall.
Stromausfall
 
John Harbaugh im Gespräch mit einem wichtig aussehenden Anzugträger. Bruder Jim macht das, wofür er 14 Jahre lang in der NFL bezahlt wurde. Bälle werfen! John lässt den Herren im Anzug wissen, was er von diesem Stromausfall hält. Jim kocht ebenfalls innerlich, beschränkt sich aber auf auf seine Wurfübungen.
Stromausfall
 
Beide Teams bleiben auf dem Feld, halten sich warm. Während sich hier vor allem die Experten des übertragenden Senders CBS, die im Hellen sitzen, hier ihren Grimme-Preis verdienen. DIe Kollegen oben in den Sprecherkabinen sind übrigens im Dunkeln.
Stromausfall
 
Jubel für Fluchtlicht, jeder Mast, der hier angeht wird vom Publikum gefeiert.
Stromausfall
 
15 Minute dauert es nun angeblich noch, um sämtliche Lichtschalter wieder zu betätigen, oder so. Also zurücklehnen und sich glücklich schätzen, wenn man morgen frei hat und ausschlafen kann. Der Rest sei getröstet: beim umgefallenen Tor in Madrid weiß heute auch noch jeder, wo er war.
Stromausfall
 
Eines steht fest, derjenige Hausmeisterr, der hier über das Kabel stolperte, wird sich morgen warm anziehen müssen. Und twitter freut sich über ein neues Mega-Hashtag. Und jede Menge Witze über die dunkle und helle Seite der Harbaughs.
Stromausfall
 
Das Kaepernick mit seinem Gesicht auf ein Kabel gefallen ist, halte ich dagegen für ein ganz übles Gerücht. Übrigens hat nur die Hälfte des Stadions kein Licht.
Stromausfall
 
Wieder ist es dunkel, doch dieses Mal wird nicht Beyonce erscheinen - hoffentlich. Es gibt zwei äußerst abwegige Ideen für diesen zwischenzeitigen Stromausfall: a. im Mercedes Benz Super Dome hat jemand die Rechnung nicht bezahlt oder b. die Football-Götter sind 49ers Fans.
2 and 7
13:26
Autsch! Kaepernick tänzelt hinter seiner O-Line herum, findet weder Anspielstation, noch Laufweg und schließlich zieht im Jones das Bein weg und kann sich einen Sack gutschreiben. Kaepernick landet dagegen schmerzhaft auf dem Gesichtsgitter.
1 and 10
14:43
Auf der anderen Seite versucht es James aus sieben Yards in der Endzone heraus. Und prallt auf ein Hindernis in Ravens-Jersey. Und wenn ich schreibe prallt, meine ich prallt.
 
 
109 Yards und der Beweis, dass die Mitte beim Return oft golden ist. Nicht leer, aber golden, wenn man etwas gewinnen möchte.
 
 
Messer, Butter - diese Begriffe kennen wir alle und können sie in das entsprechende Satzgefüge verorten. Aber genau das macht Jones hier über 109 Yards. Das ist der längste Kickoff-Return Touchdown in der Geschichte des Super Bowl!
Touchdown
14:49
Jones, Jones, Jones! Der Kickoff findet den Returner und der geht ab durch die Mitte. An allen elf Gegnern vorbei.
 
 
Nach der sicher für Freunde ihrer Musik beeindruckenden Show kommt für mich der weitaus beeindruckendere Zeil - der Abbau der Bühne. Gleichbedeutend mit einem herzhaft gegröhlten "gleich gehts los". Oder in unserem Falle: weiter...
Halbzeitshow
 
Es wird dunkel im Superdome, das kann nur eines bedeuten, Beyonce gibt sich die Ehre. Jetzt wirds wiederum hell, nachdem jede Menger begeisterter junger Menschen auf das Feld laufen durften. Und nun eine Lightshow, die eigentlich eine Epilepsie-Warnung vor der Übertragung hätte bedeuten müssen. Ja, wenn der Hersteller eine dunklen Brause so etwas sponsort, dann macht das schon was her.
 
 
Allerdings muss Jim Harbaugh an einigen Schrauben drehen, will er hier seinem großen Bruder zeigen, dass er es kann. Da wäre zum einen Colin Kaepernick, der hier aufgebaut werden müsste. Und auch die Secondary der Verteidigung muss sich gewaltig steigern.
Halbzeitfazit
 
Beeindruckend was Joe Flacco, der neue Offensiv-Coordinator Jim Caldwell und die Baltimore Ravens überhaupt hier zeigten. Drei Touchdowns lassen dabei wirklich Zweifel, ob die kleine Underdogrolle Baltimores nicht noch zusätzliche Motivation für die Ravens war. Vorerst sieht es nach einem zweiten Super Bowl-Ring zum NFL-Abschied für Ray Lewis aus. Doch man hat im Football nicht nur Nutztiere vor Läden mit pharamzeutischen Erzeugnissen gesehen, die sich übergeben mussten. 15 Punkte Vorsprung sind in der NFL nun auch nicht Welt.
Field Goal
0:00
Aber die große Chance kann nicht genutzt werden, nachdem Davis sie sogar noch bis zur Neun-Yard-Linie ranbrachte. Ein Sack als Gemeinschaftsarbeit von Paul Kruger und Ray Lewis schickt David Akers auf das Feld. Sein zweites Field Goal des Abends segelt durch die Pfosten, schickt die Teams vom Feld und Beyonce zur Halbzeit-Show.
1 and 10
1:12
San Francisco kann schnell aber noch einmal nachziehen. Zunächst gab es ein Foul gegen Ngata, der Kaepernick unfair anging. Dann fand der 49ers-Quarterback Walker, der fast noch in die Endzone läuft, doch die Refs erklären, dass er bereits am Boden war. Immerhin sind die 49ers wieder innerhalb der 20-Yard-Linie.
Touchdown
1:45
Jones fängt den Pass von Flacco, spielt Katz und Maus mit San Franciscos Verteidigern, nachdem er den Ball im knien gefangen hat. Die Ravens haben jetzt doch die sehr klare Führung im zweiten Anlauf. Was ist denn da mit San Franciscos Backfield los? Die harten Fakten dieses Spielzuges: Drei Passversuche, 22 Sekunden und 56 Yards Raumgewinn plus Touchdown. Die 5:0-Bilanz der 49ers im Super Bowl gerät deutlich ins Wanken.
3 and 10
2:00
Die Two-Minute-Warning gibt Zeit zum Verschnaufen auf dem Feld, während die USA neue Werbespots sehen dürfen. Flacco versuchte gleich zwei Mal lange Pässe an den Mann zu bringen. Dieses Mal wollte ihm dies nicht so gelingen.
1 and 10
2:07
Returner Jones legt für die Ravens den Punt von Lee auch noch auf den Boden, bekommt den BAll aber unter Kontrolle und holt noch elf Yards. Am Ende des Spielzuges gibt es schon wieder zwei Spieler, die sich nicht leiden können und dies nonverbal zeigen.
4 and 4
2:19
Nachdem Kaepernick fast die zweite Interception durch Williams hinnehmen musste, lässt Jim Harbaugh erst einmal Frank Gore laufen, damit sein Punter Luft bekommt. Kaepernick hatte beim zweiten Versuch Glück, dass Williams zuvor weggerutscht war. Und doch bekam dieser fast beide Hände an den Ball. Der 49ers-Quarterback dürfte irgendwie auch den Auftritt von Beyonce herbeisehnen.
1 and 10
3:05
Doch damit ist auch klar, dass nun San Francisco mit guten drei Minuten auf der Uhr noch die Chance hat, signifikant zu verkürzen.
 
 
... doch er versucht es mit einem Trick, läuft selber! Allerdings wird er an der Acht-Yard-Linie und damit gerade noch rechtzeitig ins Aus gedrängt. Aber John Harbaugh! Hut ab! Da steckte alles drin, was Olli Kahn so gerne forderte. Wann, wenn nicht im Super Bowl muss man solche Sachen ausprobieren?
Field Goal-Versuch
3:05
Doch daraus wird nichts, Justin Tucker tritt zum Field Goal an...
1 and 10
4:00
Und die Offensive rollt. Die Ravens sind bereits wieder in der gegnerischen Red Zone innerhalb der 20-Yard-Linie. Nebenbei knabbern sie noch immer schön an der Uhr.
1 and 10
6:10
Damit gehen wieder die Ravens und Quarterback Joe Flacco zu Werke. Die können nun zur Halbzeit noch einmal ein Ausrufezeichen setzen.
 
 
Kaepernick ist damit der erster Quarterback der 49ers, der in der Geschichte des Super Bowl-Geschichte eine Interception kassiert. Personal Fouls gab es übrigens auf beiden Seiten des Feldes, wie uns Ref Boger erklärt. Die Interception zählt, die Penaltys heben sich gegenseitig auf.
Interceptiion
6:55
Und jetzt droht das dicke Ende für die 49ers. Kaepernick will gleich einfach zuviel, wirft den Ball in die Arme von Ed Reed. Der gehört natürlich nicht zu seinem Team und somit haben vermeintlich die Ravens den Ball. Da liegt allerdings noch eine Gelbe Flagge auf dem Feld. Zudem kommt es nun zur wirklichen Rudelbildung - die selbst Jim Harbaugh dazu bewegt auf das Feld zu kommen.
Touchdown
7:15
Wieder ab durch die Mitte. Dieses Mal findet Flacco Pitta aus knapper Entfernung. Die Defensive rechnet nach dem Play Action mit einem Lauf, und Flacco bedient Dennis Pitta zum zweiten Mal in diesem Spielzug. Flacco baut zudem seine Playoff-Bilanz auf 10 Touchdowns bei null Interceptions aus.
1 and Goal
8:10
Whitner greift beherzt in die Gesichtsmaske des Gegners - und damit sind die Ravens wieder an der acht-Yard-Linie.
1 and 10
9:02
Großes Glück für die 49ers, nachdem der eigene Defensive Back am Ball vorbeigegriffen hatte und Dickson damit zugreifen konnte. 23 Yards Raumgewinn gibt dieser Pass an dessen Ende Dickson zunächst wegen eigener nachlassender Kräfte hinfiel, ehe ein Verteidiger San Franciscos bei ihm war. Das hatte durchaus ein Touchdown werden können, hätte Dickson nicht den Halt verloren.
Fumble
11:53
Der Ball ist am Boden, nachdem ihn James an der 25 Yard-Linie verlor. Baltimores Jones holt sich das Spielgerät. Die Referees entscheiden auf Fumble - zieht Jim Harbaugh seine Rote Flagge? Dafür gibt es jedoch keinen Grund, der Ball war draussen - das weiß auch die Seitenlinie der 49ers und verzichtet auf die Challenge.
1 and 10
14:10
Zwei Pässe auf Vernon Davis lassen die rotgekleideten Fans im Stadion wieder auf mehr hoffen. San Francisco ist wieder ganz schnell in Baltimores Hilfe. Kaepernick beweist wieder einmal seine Wurfstärke.
3 and 13
0:17
Doch dieses Mal können die Ravens kein Kapital rausschlagen - McDonald holt den flüchtenden Flacco ein. Keine Chance für den Quarterback. Und so endet dieses Viertel mit einem Sack.
1 and 10
1:22
Wieder ein Third Down und wieder findet Joe Flacco seinen Mann an der Außenlinie - wieder war es Boldin, der 30 Yards Raumgewinn rausschlägt. Und wieder sind die Ravens weit in der gegnerischen Hälfte. Flacco war zudem unter Druck, die 49ers kamen mit jeder Menge Verteidiger auf ihn zu.
3 and 1
2:38
Beide Harbaugh-Brüder durften eben in Großaufnahme bewundert werden, beide sahen nur konzentriert aus, wenig war in den Gesichtern zu lesen. Während Ray Rice im dritten Versuch das First Down holte. Das war harte Arbeit für den RUnning Back.
Field Goal
3:58
Das sitzt natürlich aus der Entfernung - 36 Yards sind dies offiziell. Da war vielleicht mehr drin, aber Paul Krueger wollte Kaepernick einfach nicht lassen.
4 and Goal
 
Albtraum für Kapernick und die 49ers, die eigene Steilvorlage konnten sie nicht nutzten. Und so feiert Krueger von den Ravens den Goalline-Stand, nachdem er Kaepernick gesackt hatte. Akers muss zum Field Goal raus.
1 and Goal
5:17
Tight End Vernon Davis wird über 24 Yards bedient - Safety Ed Reed ist sauer auf den Kollegen Ellerby, der Davis Laufroute völlig falsch einschätzte. Acht Yard fehlen noch.
2 and 3
6:48
Zwei Läufe von Kaepernick höchstselbst haben die 49ers nun weiter in die gegnerische Hälfte gebracht. Von innerhalb der 40-Yard-Linie könnte man notfalls sogar kicken. Wenn man sich auf seinen Kicker verlassen könnte. Und David Akers war in letzter Zeit nicht Mister zuverlässig.
1 and 10
9:48
Kaepernick nun auch mal mit einem Pass durch die Mitte - dort steht Michael Crabtree, der 19 Yards Raumgewinn verbucht.
1 and 10
10:36
Zum zweiten Mal heute geht Colin Kaepernick zu Werke - doch sind es eher die schweren Jungs auf seiner und der Gegenseite die erst einmal EIndruck machen wollen. Leichtes Handgemenge würde man das wohl nennen, im Fußball Rudelbildung. Doch hier stehen die sich eh dauernd auf den Füßen, dass Rudelbildung im Football doch was ganz anderes ist.
Extra Punkt
 
Der Extra Punkt sitzt! Ärgerlich, sehr ärgerlich für die 49ers, dass ein Penalty diese sieben Punkte begünstigte. Schließlich hatten sie doch die Ravens fast so weit, nur das Field Goal nehmen zu müssen. Doch Flacco setzt seine gute Leistung aus den Playoffs weiter fort.
Touchdown
 
Durch die Mitte auf Boldin geht es für Flacco, nachdem ein Offsides der Defensive den Spielzug am Leben gehalten hatte. Baltimore geht mit 6:0 in Führung.
3 and 9
10:50
Die Ravens sind zwar in der Red Zone, vor allem dank eines längeren Passes auf Torrey Smith, aber weiter geht es vorerst nicht.
2 and 2
12:37
Flacco auf den Fullback, der fängt den Ball für acht Yards. Rice holt danach das First Down per Lauf.
4 and 13
13:27
Zwei Läufe und ein Pass bringen keinen Raumgewinn und so darf Punter Andy Lee für San Francisco auf das Feld.
1st and 15
15:00
San Francisco gleich zu Beginn aus der Pistol-Offense, die sie ja extra für die Playoffs ausgegraben haben. Doch die 20 Yard Raumgewinn sind egalisiert. Illegale Formation, es geht sogar noch fünf Yards nach hinten.
Coin Toss
 
Baltimore gewinnt den Münzwurf, wenn Ray Lewis sagt: Tails, dann kommt auch Tails in seinem letzten Spiel! Ergebnis des ganzen ist natürlich, dass die Ravens zunächst zu den 49ers kicken werden.
vor Beginn
 
Es folgt Alicia Keyes mit der Nationalhymne. Sie hatte ja bereits eine eigene Interpretation angekündigt... Und die folgt. In Las Vegas konnte man ja wie immer auf die Länge der Darbietung setzen. Die 2:15 Minuten hat sie gefühlt auf jeden Fall überschritten.
vor Beginn
 
America the Beatiful wird gerade intoniert. Mit diesem Klassiker beginnt die aktuelle Show im Stadion.
vor Beginn
 
Die 49ers gehen bei den Buchmachern als leichter Favorit ins Rennen, sie müssten mit fünf Punkten Vorsprung gewinnen, um den Wettern überhaupt Geld einzubringen.
vor Beginn
 
Besonders, da die Ravens mit den Denver Broncos und den New England Patriots die beiden Schwergewichte der AFC in deren eigenen Stadien besiegen mussten, um in diesem Spiel auftreten zu dürfen.
vor Beginn
 
Erstmals treffen in diesem Super Bowl mit Jim und John Harbaugh zwei Brüder als Coaches der gegnerischen Teams aufeinander. Während viele Experten bereits vor der Saison mit Jims San Francisco 49ers rechneten, sind Johns Baltimore Ravens trotz alljährlicher Playoff-Teilnahme seit dessen Amtsantritt 2008 doch überraschend bis hierhin gekommen.
vor Beginn
 
Bereits zum zehnten Mal ist New Orleans Austragungsort des NFL-Finales, damit zieht die Big Easy genannte Stadt mit Miami gleich. Der Super Bowl-Tross bestehend aus Medien und Liga-Angestellten freut sich dabei jedes Mal auf die Gastfreundlichkeit und das Nachtleben am Golf von Mexiko.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen im Mercedes-Benz Superdome von New Orleans zur 47. Auflage des Super Bowl zwischen den San Francisco 49ers und den Baltimore Ravens.
1. Viertel
0:7
10:36
Boldin
TD-Pass Flacco
3:7
3:58
Akers
Field Goal
2. Viertel
3:14
7:10
Pitta
TD-Pass Flacco
3:21
1:45
Jones
TD-Pass Flacco
6:21
0:00
Akers
Field Goal
3. Viertel
6:28
14:49
Jones
Kick-Off-Return
13:28
7:28
Crabtree
TD-Pass Kaepernick
20:28
4:59
Gore
TD-Lauf
23:28
3:10
Akers
Field Goal
4. Viertel
23:31
12:57
Tucker
Field Goal
29:31
9:57
Kaepernick
TD-Lauf
29:34
4:23
Tucker
Field Goal
31:34
0:04
Koch
Safety
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten