Biathlon Liveticker

Tyumen, Russland25. März 2018, 16:00 Uhr
Massenstart, 12,5 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Darya Domracheva
35:27.40
0+0+1+0
2.
Paulina Fialkova
35:29.20
1.80
1+0+0+0
3.
Anais Chevalier
35:34.00
6.60
0+0+0+0
4.
Vanessa Hinz
35:37.00
9.60
0+0+1+0
5.
Franziska Preuß
35:37.20
9.80
1+0+1+0
6.
Kaisa Mäkäräinen
35:44.80
17.40
1+0+2+0
7.
Tiril Eckhoff
35:53.50
26.10
1+0+1+1
8.
Karolin Horchler
35:53.80
26.40
0+0+0+1
9.
Fuyuko Tachizaki
35:56.50
29.10
0+0+1+0
10.
Anna Frolina
36:03.30
35.90
1+0+2+0
11.
Anastasiya Kuzmina
36:03.80
36.40
1+0+1+1
12.
Laura Dahlmeier
36:10.40
43.00
0+0+0+2
13.
Anais Bescond
36:10.80
43.40
0+0+1+1
14.
Franziska Hildebrand
36:11.40
44.00
0+1+1+0
15.
Lisa Theresa Hauser
36:11.80
44.40
0+1+0+0
16.
Nadezhda Skardino
36:17.50
50.10
0+0+1+0
17.
Maren Hammerschmidt
36:20.70
53.30
1+1+1+1
18.
Denise Herrmann
36:26.40
59.00
0+0+2+1
19.
Dorothea Wierer
36:28.50
1:01.10
0+0+1+0
20.
Marte Olsbu
36:28.70
1:01.30
0+1+1+1
21.
Irina Uslugina
36:44.20
1:16.80
0+0+1+0
22.
Ekaterina Yurlova-Percht
36:52.10
1:24.70
0+0+2+1
23.
Daria Virolaynen
37:00.60
1:33.20
0+0+1+2
24.
Iryna Kryuko
37:03.50
1:36.10
1+0+1+0
25.
Galina Vishnevskaya
37:09.50
1:42.10
1+0+0+0
26.
Celia Aymonier
37:36.50
2:09.10
1+1+1+3
27.
Lena Häcki
37:38.10
2:10.70
1+1+0+0
28.
Lisa Vittozzi
37:38.20
2:10.80
1+0+2+1
29.
Weronika Nowakowska
37:53.80
2:26.40
1+0+0+2
30.
Synnoeve Solemdal
39:44.40
4:17.00
2+0+1+1
Letzte Aktualisierung: 11:10:02
 
 
Wir bedanken uns an dieser Stelle für Ihr Interesse und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Genießen Sie den Sommer. Bis demnächst!
 
 
Damit sind wir nach vier Monaten, neun Weltcupstandorten und den Olympischen Spielen auch am Ende. Und im nächsten Winter ist alles ein wenig anders: Da die Weltmeisterschaften in Östersund stattfinden, beginnt der Biathlonwinter Ende November nicht in Schweden sondern in Slowenien auf der Pokljuka.
 
 
Kaisa Mäkäräinen bekommt von den Teamkolleginnen die selbstgebaute Krone aufgesetzt. Die Finnin gewinnt nach 2011 und 2015 zum dritten Mal den Gesamtweltcup. Mal sehen, ob die inzwischen 35-Jährige diesen weiteren Karrierehöhepunkt nutzt und vielleicht ihre Karriere beendet.
Ziel
Für Laura Dahlmeier (GER) reicht es im Finale nur zu einem 12. Platz. Es folgen aus DSV-Sicht Franziska Hildebrand (4.). Maren Hammerschmidt (17.) und Denise Herrmann (18.).
Ziel
Vanessa Hinz (GER) und Franziska Preuß (GER) beenden die Saison auf den Plätzen 4 und 5. Karolin Horchler (GER) beendet ein starkes Wochenende auf einem erneut sehr guten 8. Platz.
Ziel
Kaisa Mäkäräinen (FIN) wird Sechste, Anastasiya Kuzmina (SVK) folgt auf elf. Gesamtweltcup und Massenstartwertung gehen beide nach Finnland.
Ziel
Anais Chevalier (FRA) komplettiert das Tagespodest.
Ziel
Paulina Fialkova (SVK) wird Zweite, es ist ihr bestes Saisonergebnis.
Ziel
Darya Domracheva (BLR) gewinnt das letzte Rennen der Saison. Es ist ihr sechster Sieg in diesem Winter.
 
 
Zwischen Kaisa Mäkäräinen (FIN) und Anastasiya Kuzmina (SVK) liegen nun vier Plätze. Das würde der Finnin für den Gesamtweltcup reichen.
 
 
An der Spitze übernimmt Darya Domracheva (BLR) die Führung, auch Paulina Fialkova (SVK) darf noch auf den Tagessieg hoffen.
 
 
Kaisa Mäkäräinen (FIN) geht an Anastasiya Kuzmina (SVK) vorbei. Es geht nun um jeden Platz.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) kommt als 17. aus der Strafrunnde und wird das Duell um die Kleine Kristallkugel gegen Kaisa Mäkäräinen (FIN).
4. Schießen
Anastasiya Kuzmina (SVK) verfehlt eine Scheibe und kommt direkt vor Kaisa Mäkäräinen (FIN) aus der Strafrunde. Es bleibt bis ins Ziel ein heißer Kampf um Gelb.
4. Schießen
Auch Karolin Horchler (GER) muss in die Strafrunde. Wieder übernimmt Anais Chevalier (FRA) die Führung.
4. Schießen
Das letzte Schießen des Winters. Laura Dahlmeier (GER) beginnt mit zwei Fehler, trifft dann die restlichen Scheiben und muss nun auf Fehler der Konkurrenz hoffen.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) übernimmt die Führung, Karlon Horchler (GER) bleibt dran. Anais Chevalier (FRA) muss einmal mehr abreißen lassen.
 
 
Kaisa Mäkäräinen (FIN) liegt 18,1 Sekunden hinter der Slowakin. Die Finnin muss gleich alles treffen, um noch eine Chance auf die Gesamtwertung im Weltcup zu haben.
 
 
Nach dem Stehendschießen ist das Feld nun in viele Gruppe zerfallen. Paulina Fialkova ist Vierte mit noch weniger als zehn Sekunden Rückstand. Fünfte ist Anastasiya Kuzmina (SVK) mit 20 Sekunden Rückstand.
 
 
Karolin Horchler (GER) ist hinter Dahlmeier starke Dritte. Sie klemmt sich nun an die Skienden der Olympiasiegerin.
3. Schießen
Keine Sekunde dahinter folgt Laura Dahlmeier (GER), die auch auf 15 Treffer kommt.
3. Schießen
Ein drittes Mal übernimmt Anais Chevalier (FRA) nach dem Schießen mit fünf sauberen Treffern die Führung.
3. Schießen
Nun wird stehend geschossen. Anastasiya Kuzmina (SVK) beginnt mit einem Fehler, doch Kaisa Mäkäräinen (FIN) verfehlt sogar zwei Scheiben und verliert nun an Boden.
 
 
Nun muss Kaisa Mäkäräinen (FIN) kämpfen, ist aber als Vierte auch vorne dran.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) zündet den Turbo und prescht an die Spitze vor.
 
 
Franziska Preuß (GER) liegt auf dem 19. Platz, hat aber nur 10,2 Sekunden Rückstand. Erst dahinter klafft ein kleines Loch, Fransziska Hildebrand hat als 20. schon 23,6 Sekunden Rückstand. Auch da geht natürlich mit zwei guten Stehendschießen noch eine ganze Menge.
2. Schießen
Auch der Kampf um den Gesamtweltcup bleibt offen. Dieses Mal vermeiden Anastasiya Kuzmina (SVK) und Kaisa Mäkäräinen (FIN) die Strafrunde und laufen direkt hintereinander auf den Plätzen 11 und 12.
2. Schießen
Vanessa Hinz (GER), Laura Dahlmeier und Karolin Horchler (GER) folgen mit knappen Rückstand auf den Plätzen 4 bis 6.
2. Schießen
Der Schnellfall hat wieder aufgehört. Wieder ist es Anais Chevalier (FRA), die am schnellsten schießt und wieder die Führung übernimmt.
 
 
Marte Olsbu (NOR) schiebt sich an die Spitze. Direkt dahinter folgt schon Laura Dahlmeier (GER), die auch ohne Massenstartsieg in diesem Winter sehr gute Chancen auf die Kleine Kristallkugel hat.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) und Kaisa Mäkäräinen (FIN) laufen direkt hintereinander, müssen nun aber die Rückstand einer Strafrunde aufholen.
 
 
MIt Vanessa Hinz (GER), Franziska Hildebrand (GER), Karolin Horchler (GER) und Denise Herrmann (GER) mische vier weitere Deutschen unter den besten Elf mit.
1. Schießen
Davon profitiert auch Laura Dahlmeier (GER), die ohne Fehlschuss auskommt und als Vierte die Hand an die Kristallkugel hält.
1. Schießen
Anastasiya Kuzmina (SVK) und Kaisa Mäkäräinen (FIN) verfehlen im Gleichtakt eine Scheibe und müssen nun in die Strafrunde.
1. Schießen
Anais Chevalier (FRA) trotzt dem Schneefall und setzt sich mit fünf Treffern an die Spitze.
 
 
Zwar ist der Wind schon weggewesen, dafür setzt von einer Sekunde zur nächsten der Schneefall ein. Andere nennen es Wintersport.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) macht das Rennen von der Spitze weg und hält das Tempo von Beginn an hoch. Natürlich ist Kaisa Mäkäräinen (FIN) nicht weit dahinter.
 
 
Bei den Herren war noch ein leichter Wind am Schießstand, nun hängen die Fähnchen schlaff am Mast.
Start
Das Rennen läuft, die 30 Damen sind in der Spur.
Aufgebot
 
Neben Dahlmeier, Hinz und Horchler komplettieren Franziska Hildebrand, Maren Hammerschmidt, Denise Herrmann und Franziska Preuß das Aufgebot im letzten Rennen des Winters.
Aufstieg
 
Insgesamt dürfen heute sogar sieben DSV-Damen ran, weil sich Karolin Horchler mit zwei überzeugenden Auftritten in Tyumen ihren persönlichen Startplatz gesichert hat - vom zweitklassigen IBU-Cup ins große Massenstartfinale.
Massenstart
 
Und dann wird da ja auch noch die Kleine Kristallkugel vergeben. Dort liegen Kaisa Mäkäräinen und Laura Dahlmeier gleich auf. Versagen beide Athletinnen komplett und landen weit abgeschlagen, dann könnte Vanessa Hinz noch die lachende Dritte werden.
Vorteil
 
Die ersten drei Plätze eines jeden Rennens werden mit 60, 54 und 48 Punkten belohnt, also mit einer Differenz von je sechs Punkten. Selbst wenn Mäkäräinen direkt vor Kuzmina auf eins oder zwei ins Ziel kommt, hat sie das Nachsehen. Bei Punktgleichheit spricht die Anzahl der Saisonsiege für Kuzmina.
Abstände
 
Weil im Biathlon in der Endabrechnung die zwei schlechtesten Resultate der Saison gestrichen werden, liegt aber immer noch Anastasiya Kuzmina in Front. Werden die Streichresultate eingerechnet, dann führt Kuzmina (789) sechs Punkte vor Mäkäräinen (783).
Mathematik
 
Während bei den Herren vor dem letzten Saisonrennen eigentlich alles klar war, schadet bei der Berechnung der des Damenweltcups ein Mathematik-Studium nicht. Gestern hat sich Kaisa Mäkäräinen zwar wieder an die Spitze des Gesamtweltcups geschoben, doch in den Kampf um die Große Kristallkugel geht sie trotzdem nur als Zweite.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Tyumen zum Massenstart der Damen.
Nr.
Name
1.
Kaisa Mäkäräinen
2.
Anastasiya Kuzmina
3.
Darya Domracheva
4.
Laura Dahlmeier
5.
Dorothea Wierer
6.
Lisa Vittozzi
7.
Anais Bescond
8.
Franziska Hildebrand
9.
Vanessa Hinz
10.
Ekaterina Yurlova-Percht
11.
Denise Herrmann
12.
Marte Olsbu
13.
Maren Hammerschmidt
14.
Nadezhda Skardino
15.
Iryna Kryuko
16.
Anais Chevalier
17.
Celia Aymonier
18.
Weronika Nowakowska
19.
Franziska Preuß
20.
Tiril Eckhoff
21.
Anna Frolina
22.
Synnoeve Solemdal
23.
Galina Vishnevskaya
24.
Lisa Theresa Hauser
25.
Paulina Fialkova
26.
Karolin Horchler
27.
Daria Virolaynen
28.
Lena Häcki
29.
Irina Uslugina
30.
Fuyuko Tachizaki
Pos.
Name
Zeit
1.
Darya Domracheva
35:27.40
2.
Paulina Fialkova
35:29.20
3.
Anais Chevalier
35:34.00
4.
Vanessa Hinz
35:37.00
5.
Franziska Preuß
35:37.20
6.
Kaisa Mäkäräinen
35:44.80
7.
Tiril Eckhoff
35:53.50
8.
Karolin Horchler
35:53.80
9.
Fuyuko Tachizaki
35:56.50
10.
Anna Frolina
36:03.30
11.
Anastasiya Kuzmina
36:03.80
12.
Laura Dahlmeier
36:10.40
13.
Anais Bescond
36:10.80
14.
Franziska Hildebrand
36:11.40
15.
Lisa Theresa Hauser
36:11.80
16.
Nadezhda Skardino
36:17.50
17.
Maren Hammerschmidt
36:20.70
18.
Denise Herrmann
36:26.40
19.
Dorothea Wierer
36:28.50
20.
Marte Olsbu
36:28.70
21.
Irina Uslugina
36:44.20
22.
Ekaterina Yurlova-Percht
36:52.10
23.
Daria Virolaynen
37:00.60
24.
Iryna Kryuko
37:03.50
25.
Galina Vishnevskaya
37:09.50
26.
Celia Aymonier
37:36.50
27.
Lena Häcki
37:38.10
28.
Lisa Vittozzi
37:38.20
29.
Weronika Nowakowska
37:53.80
30.
Synnoeve Solemdal
39:44.40


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.