Parallel-Slalom der Damen
 
 
 
 
 
 Zeit
 
Finale
Maze
+0:65
Zuzulova
Lauf um Platz 3
Poutiainen
+0:41
Kirchgasser
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Tina Maze
SLO
2:16.67
2
Tessa Worley
FRA
2:17.02
0.35
3
Lara Gut
SUI
2:18.05
1.38
4
Viktoria Rebensburg
GER
2:18.41
1.74
5
Anna Fenninger
AUT
2:18.54
1.87
6
Nadia Fanchini
ITA
2:18.62
1.95
7
Elisabeth Görgl
AUT
2:18.86
2.19
8
Julia Mancuso
USA
2:19.14
2.47
9
Jessica Lindell-Vikarby
SWE
2:19.22
2.55
10
Anemone Marmottan
FRA
2:19.30
2.63
11
Mikaela Shiffrin
USA
2:20.25
3.58
12
Stefanie Köhle
AUT
2:20.68
4.01
13
Dominique Gisin
SUI
2:20.98
4.31
14
Eva-Maria Brem
AUT
2:21.08
4.41
Letzte Aktualisierung: 20:23:52
 
 
Ich bedanke mich für Ihr Interesse, aber jetzt schnell weiter zu den Herren!
Finale
 
Kann Maze noch einmal kontern? Eigentlich müsste Zuzulova die halbe Sekunde ohne großes Risiko reichen. Maze versucht alles, aber die Siegerin heißt wie am Semmering zuletzt wieder Veronika Zuzulova!
Lauf um Platz 3
 
Kirchgasser bringt Rang 3 sicher nach Hause!
Finale
 
Und im Kampf um den Tagessieg legt Zuzulova gegen Maze den Maximalvorsprung von 0,50 Sekunden vor!
Lauf um Platz 3
 
Wer kommt auf das Podium, Poutiainen oder Kirchgasser? Die bessere Ausgangsposition hat Kirchgasser, denn sie entscheidet Lauf 1 mit 0,34 Sekunden Vorsprung für sich.
Halbfinale
 
Wer ist Mazes Gegnerin im Finale? Es gibt die Revanche für die spannende Entscheidung am Semmering. Kirchgasser riskiert zu viel und fällt gegen Zuzulova deutlich zurück.
Halbfinale
 
Ein zweites totes Rennen wird es zwischen der Slowenin und der Finnin doch nicht geben? Nein, denn Maze, holt sich den entscheidenden Vorsprung schon in den ersten beiden Toren. Unten holt Poutiainen zwar noch etwas auf, aber es reicht nicht.
Halbfinale
 
Das zweite Duell ist dann eine etwas klarere Sache. Zuzulova mit 0,17 Sekunden Vorsprung auf Kirchgasser.
Halbfinale
 
Und schon geht es los! Maze und Poutiainen beenden Lauf 1 zeitgleich!
 
 
Im Halbfinale heißt es Maze gegen Poutiainen und Kirchgasser gegen Zuzulova.
Viertelfinale
 
Auch Zuzulova verteigt ihren Vorsprung auf Shiffrin ganz locker. Und damit steht auch schon das Halbfinale fest.
Viertelfinale
 
Rebensburg kann die halbe Sekunde nicht aufholen. Ganz klare Sache für Kirchgasser.
Viertelfinale
 
Keine Probleme für Poutiainen gegen Mancuso.
Viertelfinale
 
Maze dreht das Ding. Aber knapp war es und die Schwedin ärgert sich zurecht.
Viertelfinale
 
Selbiges gilt für Shiffrin gegen Zuzulova.
Viertelfinale
 
Total verpatzter Lauf von Victoria Rebensburg. Da muss sie in Lauf 2 die vollen 0,50 Sekunden aufholen.
Viertelfinale
 
0,17 Sekunden fehlen Mancuso auf Poutiainen, das verspricht ein spannedes Rückspiel gleich zu werden.
Viertelfinanle
 
Pietilä-Holmner ist ein ordentlicher Prüfstein für Maze. Und die Schwedin fährt 19 Hundertstel Vorsprung heraus!
 
 
Und ruckzuck wieder weiter mit den Männern.
Achtelfinale
 
Das letzte Viertelfinalticket löst Zuzulova gegen Thalmann.
Achtelfinale
 
Auch Shiffrin bringt ihren Vorsprung ins Ziel, das ist das Aus für Frida Hansdotter.
Achtelfinale
 
Kann Höfl-RIesch ihren Rückstand wettmachen? Nein, Vicky Rebensburg setzt sich durch.
Achtelfinale
 
Keine Probleme für Mancuso, auch Kathrin Zettel muss die Segel streichen als dritte Österreicherin in Folge.
Achtelfinale
 
Poutiainen und Hosp sind nach zwei Läufen exakt zeitgleich! Hier zählt dann die bessere Position im Weltcupranking und diese spricht für die Finnin.
Achtelfinale
 
Das schwedische Duell verliert Borssen ebenso deutlich gegen Pietilä-Holmner.
Achtelfinale
 
Klare Sache für Maze. Die Slowenin gewinnt auch auf der blauen Piste gegen Bernadette Schild.
 
 
Die 20.000 Zuschauer freuen sich jetzt auf die Rückläufe. Tina Maze und Bernadette Schild machen wieder den Anfang.
 
 
Jetzt geht es mit den Herren weiter, bis gleich!
Achtelfinale
 
Einen haben wir noch, nämlich Zuzulova, die Siegerin am Semmering zuletzt, gegen Thalmann. Drei Hundertstel Vorsprung für die Slowakin lautet das Ergebnis.
Achtelfinale
 
Fünf Hundertstel bleibt Shiffrin vor Hansdotter.
Achtelfinale
 
Fast ein totes Rennen zwischen Kirchgasser und Mielzynski. Marginaler Vorsprung für die Österreicherin.
Achtelfinale
 
Das DSV-Duell gewinnt erst einmal Rebensburg. Aber für Höfl-Riesch ist mit 0,14 Rückstand noch alles drin, denn sie darf nachher auf der wohl etwas schnelleren blauen Strecke ran.
Achtelfinale
 
Auf der blauen Piste nimmt Mancuso Kathrin Zettel ein paar Meter ab, auch hier ist die Messe noch nicht gelesen.
Achtelfinale
 
Hosp einen Wimpernschlag vor ihrer finnischen Kontrahentin, da ist die Entscheidung auf den zweiten Lauf vertagt.
Achtelfinale
 
Und in der zweiten Paarung verliert Borssen auf ihre Landsfrau Pietilä-Holmner gleich eine halbe Sekunde. Das ist der Maximalrückstand.
Achtelfinale
 
Maze gewinnt das Duell mit 38 Hunderstel Vorsprung.
vor Beginn
 
Los geht es gleich mit dem ersten Lauf zwischen Tina Maze und Bernadette Schild. Für die Slowenin ist der Wettbewerb natürlich besonders wichtig, denn es winken viele Weltcuppunkte im Zweikampf mit der abwesenden Lindsey Vonn.
vor Beginn
 
Die Auslosung brachte bereits für das Achtelfinale sehr interessante Paarungen. Besonders interessant ist natürlich das innerdeutsche Duell zwischen Maria Höfl-Riesch und Vicky Rebensburg.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in München zum Parallelslalom der Damen.
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten