Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Langlauf Liveticker

La Clusaz, 19. Januar 2013
der Herren
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 06:31:50
 
 
Die Berichterstattung ist damit beendet. Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende. Auf Wiedersehen!
 
 
Bester Fahrer des DSV-Teams war Hannes Dotzler vom SC Sonthofen; auf der anspruchsvollen Piste sicherte er sich den sechsten Rang. Tobias Angerer landete heute auf dem 17. Platz.
Ziel
Alexey Poltoranin (KAZ) gewinnt das Rennen vor Alexander Bessmertnykh (RUS). Das Foto-Finish brachte die Entscheidung. Der Kasache schob sich definitiv als Erster über die Linie. Auch die Schweizer dürfen heute jubeln; Dario Cologna schnappt sich den letzten Platz auf dem Treppchen.
Alexander Bessmertnykh
 
Alexander Bessmertnykh (RUS) überholt Dario Cologna, der etwas von der Attacke des Russen überrascht wurde.
Tobias Angerer
 
Tobias Angerer stürzt im dichten Feld; nach einer kurzen Schrecksekunde steht der deutsche Fahrer aber wieder auf den "Brettern".
Dario Cologna
 
Dario Cologna (SUI) verteidigt weiterhin den ersten Rang; fast 30 Läufer befinden sich noch in der Spitzengruppe.
Dario Cologna
 
Dario Cologna (SUI) startet eine listige Attacke, endlich wird das Tempo verschärft. Der Schweizer führt das Feld nun an.
Alexey Poltoranin
 
Alexey Poltoranin (KAZ) und Alexander Legkov (RUS) haben sich an die Spitze gesetzt. Die Zuschauer feuern vor allem Adrien Backscheider an, der Franzose ist zurzeit Zweiter.
Alex Harvey
 
Die ersten Fahrer fallen mittlerweile weit zurück; Alex Harvey aus Kanada scheinen die Kräfte zu verlassen.
Tobias Angerer
 
Ein weiterer deutscher Fahrer schiebt sich weit nach vorne; Tobias Angerer ist es, der nun Zehnter ist. Nach einer Steigung überholte er gleich mehrere Konkurrenten.
Martin Johnsrud Sundby
 
In der Spitzengruppe mischt natürlich auch ein Norweger mit; Martin Johnsrud Sundby ist auf Position zwei zu finden.
Alexander Legkov
 
Alexander Legkov (RUS) hat zurzeit eine Sekunde Rückstand auf den Führenden.
Jens Filbrich
 
Jens Filbrich mit einer überzeugenden Vorstellung; der Athlet des DSV-Teams ergattert zunächst den dritten Platz.
Curdin Perl
 
Curdin Perl (SUI) belegt weiterhin den ersten Rang; auch sein Teamkollege Dario Cologna arbeitet sich langsam nach vorne.
 
 
Die französische Mannschaft hat sich einiges vorgenommen, viele junge Fahrer versuchen sich in der Spitzengruppe festzusetzen.
Curdin Perl
 
Curdin Perl (SUI) lässt das gesamte Feld hinter sich, sein schärfster Verfolger ist Alexander Legkov aus Russland.
Maxim Vylegzhanin
 
Maxim Vylegzhanin (RUS) verliert das Gleichgewicht, er landet nach einem Fahrfehler mit der Nase im Schnee. Sofort versucht er nun wieder den Rhythmus zu finden.
 
 
Die Teams sausen noch relativ ruhig über die Piste; bisher konnte sich keiner der Fahrer absetzen.
Alexander Legkov
 
Das russische Team setzt sich geschlossen an die Spitze. Alexander Legkov gibt zunächst den Ton an.
Start
Das erste Rennen nach der Tour de Ski läuft! 75 Läufer kämpfen um den Sieg in La Clusaz.
vor Beginn
 
In wenigen Minuten geht es los.
vor Beginn
 
Von den Topstars ist lediglich Petter Northug heute nicht dabei. Er befindet sich zurzeit in Norwegen und absolviert ein Grundlagentraining; dazu wird Northug bei den norwegischen Meisterschaften an den Start gehen.
vor Beginn
 
Neben Tobias Angerer gehen noch Hannes Dotzler (SC Sonthofen), Jens Filbrich (SV Eintracht Frankenhain), Franz Göring (SC Motor Zella-Mehlis), Andy Kühne (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Axel Teichmann (WSV Lobenstein) und Tim Tscharnke (SV Biberau) für das deutsche Team an den Start.
vor Beginn
 
Laut Tobias Angerer war vor allem der Lauf auf die Alpe Cermis enorm kraftraubend. Nach den Strapazen gönnte sich der Routinier einige freie Tage. Seit Mitte der Woche hat sich der Athlet vom SC Vachendorf auf der Winklmoosalm in Reit im Winkl auf das heutige Rennen vorbereitet.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in La Clusaz zum Massenstart-Rennen über 15 km klassisch der Herren. Noch vor wenigen Tagen sanken die Temperaturen in den zweistelligen Minusbereich. Aufgrund eines Tiefdruckgebiets kündigten die Meteorologen Werte um den Gefrierpunkt und kräftige Niederschläge für das Rennwochenende an.
Pos.
Name
1.
Alexander Legkov
2.
Marcus Hellner
3.
Dario Cologna
4.
Sjur Roethe
5.
Maxim Vylegzhanin
6.
Alexey Poltoranin
8.
Tobias Angerer
9.
Giorgio di Centa
10.
Evgeniy Belov
11.
Roland Clara
13.
Alex Harvey
14.
Ivan Babikov
15.
Jens Filbrich
16.
Martin Johnsrud Sundby
18.
Calle Halfvarsson
19.
Curdin Perl
20.
Tim Tscharnke
21.
Johan Olsson
22.
Alexander Bessmertnykh
23.
Hannes Dotzler
24.
Matti Heikkinen
25.
Devon Kershaw
26.
Noah Hoffman
27.
Eldar Roenning
28.
Jean Marc Gaillard
29.
Daniel Rickardsson
30.
Anders Soedergren
31.
Christophe Perrillat
32.
Valerio Checchi
33.
Len Valjas
34.
Lars Nelson
35.
Martin Jaks
36.
Christophe Perrillat
37.
Sami Jauhojärvi
38.
Franz Göring
39.
Alexander Utkin
40.
Karel Tammjarv
41.
Keishin Yoshida
42.
Ales Razym
43.
Andy Kühne
44.
Didrik Toenseth
45.
Dietmar Noeckler
46.
Mathias Wibault
47.
Adrien Mougel
48.
Sergey Ustiugov
49.
Thomas Moriggl
50.
Sergey Cherepanov
51.
Axel Teichmann
52.
Jiri Magal
53.
Paal Goldberg
54.
Jonas Baumann
55.
Tad Elliott
56.
Ronny Fredrik Ansnes
57.
Kari Varis
58.
Nobu Naruse
59.
Ville Nousiainen
60.
Adrien Backscheider
61.
Cyril Miranda
62.
Romain Vandel
63.
Yevgeniy Velichko
64.
Maciej Kreczmer
65.
Alexis Jeannerod
66.
Andrew Newell
67.
Damien Tarantola
68.
Bastien Poirrier
69.
Ondrej Horyna
70.
Algo Karp
71.
Martin Egraz
72.
Jean Marc Gaillard
73.
Imanol Rojo
74.
Yevgeniy Koshevoy
75.
Callum Watson
Pos.
Name
Zeit
Diff.