Sprint klassisch der Herren
 
Rang
Name
Land
Zeit
Diff
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Petter Northug
NOR
35:48.30
2
Finn Haagen Krogh
NOR
+0.70
3
Martin Johnsrud Sundby
NOR
+1.80
4
Alexander Legkov
RUS
+1:13.40
5
Dario Cologna
SUI
+1:13.70
6
Ilia Chernousov
RUS
+1:14.50
7
Giorgio di Centa
ITA
+1:15.90
8
Petter Eliassen
NOR
+1:18.00
9
Paal Goldberg
NOR
+1:19.70
10
Evgeniy Belov
RUS
+1:20.90
14
Tim Tscharnke
GER
+2:01.40
Letzte Aktualisierung: 06:18:24
 
 
Das war es für heute vom Langlauf, morgen gibt es noch die Teamevents zu denen ich Sie ganz herzlich bei uns im Liveticker einladen möchte. Für heute wünsche ich noch einen schönen Samstag.
 
 
Die Bilder sind eindeutig, Teodor Peterson gewinnt vor Jönsson und Golberg. Platz 5 für Tim Tscharnke.
 
Aber im Zielsprint kassieren die beiden Schweden Golberg wieder ein! Und es gibt wieder die Entscheidung durch das Zielfoto.
Finale
 
Und Golberg hat schon einige Meter Vorsprung!
Finale
 
Newell und Tscharnke müssen abreißen lassen.
Finale
 
Das schwedische Kraftpaket Jönsson sorgt gleich für ein horrendes Tempo von Beginn an.
Finale
 
Los geht es und leicht zu favorisieren sind Golberg, Jönsson und Peterson.
 
 
Jetzt ist alles angerichtet für das große Finale der Herren mit Tim Tscharnke.
 
 
Nun das Finale der Damen auf dem anderen Kanal!
2. Halbfinale
 
Es gewinnt Peterson vor Brandsal, Tscharnke als 3. kommt über die Zeit ins Finale. Ebenso Andrew Newell als 4.
2. Halbfinale
 
Das Tempo ist allerdings auch hier nicht gerade gigantisch hoch.
2. Halbfinale
 
Der 4. im ersten Lauf hatte schon gigantischen Rückstand, somit sollte Tscharnke selbst der 3. Platz wohl reichen.
2. Halbfinale
 
Tim Tscharnke bekommt es im zweiten Halbfinale mit Peterson, Newell, Brandsdal, Pentsinen und Valjas zu tun.
1. Halbfinale
 
Golberg gewinnt vor Jönsson, eine schwere Niederlage für die Russen, die mit drei Leuten am Start waren.
1. Halbfinale
 
Golberg macht das Tempo, aber noch ist alles offen.
1. Halbfinale
 
Es duellieren sich im ersten Lauf Jönsson, Kriukov, Golberg, Devjatiarov, Hattestad und Panzhinskiy.
 
 
Und wir sind zurück bei den Männern.
 
 
Nun geht es bei den Frauen mit den beiden Halbfinalläufen weiter.
5. Viertelfinale
 
Sehr knappe Entscheidung, mit der Franz Göring aber nichts zu tun hat. Newell gewinnt vor Pentsinen und Gafarov.
5.Viertelfinale
 
Letzter Vorlauf mit Pentsinen (FIN), Newell (USA), EDIN (SWE), Gafarov (RUS), Ketelae (FIN) und Franz Göring.
4. Viertelfinale
 
So ist es, Tim Tscharnke gewinnt vor Brandsdal. Sebastian Eisenlauer wird guter 3., aber der Lauf war langsamer, so dass es für ihn nicht reichen wird.
4. Viertelfinale
 
In diesem Lauf sollte doch jetzt einer der beiden Deutschen weiterkommen.
4. Viertelfinale
 
Brandsdal (NOR), Tscharnke (GER), Eisenlauer (GER), Lassila (FIN), Schnider (SUI) und Nordström (SWE) bestreiten den vorletzten Lauf.
3. Viertelfinale
 
Sehr enges Rennen, das Peterson knapp vor Golberg gewinnt. Josef Wenzel wird Fünfter.
3. Viertelfinale
 
Zur Hälfte des Rennens liegt der Niederbayer auf Platz 4, Golberg führt.
3. Viertelfinale
 
Im dritten Lauf messen sich Peterson (SWE), Golberg (NOW), Panzhinskiy (RUS), Valjas (CAN), Wenzl (GER) und Jylhae (FIN).
2. Viertelfinale
 
Am Ende kann Wolz das Tempo dann nicht mitgehen. Es gewinnt Kriukov vor Devjatiarov.
2. Viertelfinale
 
Zur Hälfte des Rennens führen die beiden Russen vor Wolz und Ericsson.
2. Viertelfinale
 
Brutal schwere Aufgabe für Alexander Wolz, aber vielleicht gelingt ihm ja ein Husarenstück wie Hanna Kolb zuvor.
2. Viertelfinale
 
Weiter geht es mit den Herren Kruikov (RUS), Devjatiarov (RUS), Razym (CZE), Wolz (GER), Petukhov (RUS) und Eriksson (SWE).
1. Viertelfinale
 
Jönsson gewinnt sehr souverän vor Hattestad. Koshevoy bleibt nur die Hoffnung auf die Zeit.
 
 
Die Männer müssen die Strecke zweimal bewältigen, dementsprechend fällt die Entscheidung noch nicht gleich auf den ersten Metern.
 
Der Startschuss ist erfolgt.
1. Viertelfinale
 
Im ersten K.O.-Duellen treffen Jönsson (SWE), Strandvall (FIN), Hattestad (NOR), Rönning (NOR), Retivykh (RUS) und Koshevoy (KAZ) aufeinander.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Liberec zum Sprint klassisch der Herren.
Nr.
Name
Nation
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten