Langlauf Liveticker

Oberstdorf, Deutschland04. Januar 2018, 11:15 Uhr
Massenstart, 15 km Freistil der Herren
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Emil Iversen
29:49.8
2.
Sindre B. Skar
+0.4
3.
Francesco De Fabiani
+0.9
4.
Dario Cologna
+3.7
5.
Alex Harvey
+4.0
6.
Andrew Musgrave
+4.0
7.
Finn Haagen Krogh
+4.0
8.
Martin Johnsrud Sundby
+4.2
9.
Thomas Bing
+4.9
10.
Maurice Manificat
+5.2
Letzte Aktualisierung: 23:03:16
Ende
 
Morgen ist Ruhetag, am Samstag dann das Aufwärmen für die Alpe Cermis mit den 15 km klassisch. Mit der Erkenntnis, dass der deutsche Herrenlanglauf wieder zurück ist, verabschiede ich mich an dieser Stelle. Bis bald!
Tourwertung
 
Cologna hat jetzt 53 Sekunden Vorsprung auf Ustiugov, 1:08 auf Sundby, das ist jetzt schon eine kleine Welt.
Fazit
 
Iversen gewinnt erstmals ein Distanzrennen im freien Stil, aber das war heute natürlich eine Sache für die Sprinter. Haben sie sich auch verdient nach der Absage gestern.
 
 
Und wo ist Ustiugov? Schwer geschlagen als 28., aber der Rückstand ist mit elf Sekunden nicht so dramatisch.
 
 
Hammerergebnis! Bing 9., Bögl 11., Dobler 13., dazu auch noch Notz (20.), Mättig (21.) und Brugger (23.) dick in den Punkten.
 
 
Cologna Vierter vor Harvey, Musgrave, Krogh und Sundby. UNd da kommen auch schon die Deutschen.
 
Emil Iversen gewinnt den Zielsprint von der Spitze vor Skar und De Fabiani!
 
 
Sondern Iversen und Skar. Nur der Italiener De Fabiani kommt mit.
 
 
Attacke von zwei Norwegern, aber das sind nicht Sundby und Holund.
 
 
Keine 1.000 Meter mehr! Und Bing, Bögl und Dobler allesamt noch im Rennen für ein Topergebnis.
 
 
Und zwat jetzt!
 
 
Gibt das gar einen Massensprint in diesem Massenstart? Viele Optionen für einen Angriff bleiben nicht mehr, die letzte Runde beginnt gleich.
 
 
Jetzt auch noch Stockbruch bei Cologna! Aber die Betreuer sind sofort zur Stelle.
 
 
Thomas Bing ganz vorne! Und nur mehr 3.000 Meter bis zum Ziel!
10,5 km
 
Ustiugov war keiner davon, aber der ist auch nicht mehr in der Spitzengruppe!
 
 
Halvarsson und zwei Russen liegen auf der Abfahrt im Schnee.
Bonussprint
 
Zweiter Sprint, diesmal Cologna sehr souverän vor Musgrave und Tönseth.
 
 
Sturz mit drei Mann, Dyrhaug hat Pech, er verliert einen Ski. Und natürlich sehr viel Zeit.
7,8 km
 
Nun also schon mehr als die Hälfte absolviert. Das Tempo ist nicht nierdrig, aber auch nicht hoch. Wer fühlt sich berufen, um einen nachhaltigen Ausreißversuch zu starten?
 
 
Immer noch keine entscheidende Tempoverschärfung, Musgrave dreht sich auch wieder um und lässt es gut sein.
 
 
Der Franzose, der auch konsequent vorne läuft, das ist Backscheider, nicht Manificat.
 
 
Sundby hat Unterstützung bekommen, auch Tönseth und Skar rackern sich ordentlich ab an der Spitze.
5,7 km
 
Eisenlauer und Notz sind auch vorne dabei, da haben sich also etliche im DSV-Trikot einiges vorgenommen.
 
 
Das Trikot von Jonas Dobler sehen wir immer wieder in der Spitzengruppe.
 
 
Ustiugov ist nicht mitgesprintet, da es leicht bergauf ging, wollte er hier keine Körner investieren.
Bonussprint
 
Aber Sundby gewinnt den Bonussprint, der 15 Sekunden wert ist. Vor Cologna und Musgrave.
3,6 km
 
Sundby zeigt sich! Aber diese Attacke wird abgewehrt.
 
 
Halfvarsson weiter vorne, Ustiugov und Cologna belauern sich.
DNS
 
Drei Sprinter sind erwartungsgemäß nicht mehr dabei: Pellegrino, Rastelli und Hamilton.
1,5 km
 
Halfvarsson ist bei 15 km Skating auch motiviert, er arbeitet in Sachen hohes Anfangstempo mit.
 
 
Unglaublich, wie gut präpariert die Loipe trotz aller Wetterkapriolen ist! Ganz großes Lob an den Veranstalter.
 
 
Schon nach 30 Sekunden ist das Feld weit auseinandergezogen.
 
 
Also knapp zwei Kilometer ist die Runde nun lang. Nur zwei kurze, aber knackige Anstiege. Da kann man schon Attacken reiten.
 
Und los geht es! Grauenhafte Bedingungen, es regnet weiter und die Loipe löst sich gerade auf. Nach diesem Rennen ist hier erst einmal für längere Zeit Schluss.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Es gibt nicht mehr viele Chancen, sich für Olympia zu qualifizieren, Thomas Bing schaffte zuletzt in Lenzerheide mit einem überragenden Rennen einen wichtigen Schritt, die Kollegen müssen dringendst nachziehen. Bei den Schweizer Herren ragt natürlich Cologna heraus, Jonas Baumann fiel aber zuletzt auch sehr positiv auf, auch Toni Livers will heute wieder aufzeigen. Bei den Österreichern lässt Max Hauke die Tour aus, von Tritscher und Baldauf war bei Distanzrennen in dieser Saison bislang noch nicht viel zu sehen.
Startliste
 
Insgesamt sind noch 70 Athleten gemeldet, ob heute wirklich die Sprinter wie beispielsweise Pellegrino noch einmal mitmachen, das gilt es abzuwarten.
Favoriten
 
Ein Massenstart in der freien Technik, das ist natürlich auch die Welt von Finn Haagen Krogh. Maurice Manificat hat als Skatingspezialist interessanterweise noch nie einen Massenstart gewonnen, aber zwei Skiathlons. Newcomer Alexander Bolshunov ist unbedingt zu beachten, Poltoranin ist klassisch hingegen weit stärker, seine Zeit kommt dann in Val di Fiemme.
Tour de Ski
 
Sergey Ustiugov ist naturgemäß der große Verlierer der gestrigen Absage. Für seine Ambitionen in Sachen Titelverteidigung wären die Bonussekunden aus dem Sprint gegenüber Cologna fast schon überlebenswichtig gewesen. Wir erinnern uns, aus dem Sprint in Lenzerheide nahm er 54 Sekunden auf Cologna mit und gar 68 auf Sundby. Letzterer ist dank des ausgefallenen Sprints jetzt aber ebenso wie der Kollege Holund wieder aufgewacht, wenn Cologna einmal schwächelt, dann könnte doch noch was gehen.
Strecke
 
Die große Skatingrunde kann allerdings natürlich nicht so schnell renntauglich gemacht werden. Ohne es zu wissen, ich vermute, die nun zur Verfügung stehende Runde 1.800-Meter-Runde entspricht in großen Teilen der Sprintstrecke. Zu laufen ist diese jedenfalls sechsmal.
Oberstdorf
 
Der ausgefallen Sprint gestern hat die Sache dramatisch verändert, dazu gleich mehr. Jetzt erst einmal ein Blick auf Sturmtief Burglind, die gute Nachricht, nur in Hochlagen ist dieses heute noch ein Thema. Die Sturmschäden sind zwar erheblich, aber die Veranstalter haben für heute Grünes Licht gegeben.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oberstdorf zum Langlauf der Herren.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Alexander Bolshunov
35:05.3
2.
Alex Harvey
+47.1
3.
Dario Cologna
+47.5
4.
Martin Johnsrud Sundby
+48.7
5.
Maxim Vylegzhanin
+50.3
6.
Hans Christer Holund
+51.7
7.
Calle Halfvarsson
+54.1
8.
Sjur Röthe
+54.9
9.
Niklas Dyrhaug
+1:04.1
10.
Denis Spitsov
+1:04.2


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.